Auditierung

News

3 Tipps zum Thema: Re-Zertifizierung 

Sep. 23 2021

Wie Sie jährlich effizient Re-Zertifizierungen managen.

Jährlich stehen QHSE-Manager vor der herausfordernden Aufgabe Audits vorzubereiten und ein Auditprogramm zu realisieren. Dabei müssen ggf. neue Normen und Veränderungen berücksichtigt und die Fristen für Re-Zertifizierung sowie Anschlusszertifikate eingehalten werden. Unsere Empfehlung: Planen Sie frühzeitig Ihren Re-Zertifizierungsprozess, um Verzögerungen zu vermeiden. 

Im nachfolgenden Beitrag finden Sie drei Tipps, die Ihnen bei der Planung behilflich sein können und Ihnen aufzeigen, wie Sie die Aufrechterhaltung Ihrer Zertifizierung nachhaltiger gestalten können:
 

1.    Lokale Auditoren einsetzen

Nutzen Sie Ihre Zeit effizient und beauftragen Sie ein globales Unternehmen, das seine Auditoren lokal vor Ort einsetzen kann. So werden Kosten gesenkt, Flugreisen gespart und damit auch die Umwelt geschont. 

Als globale Zertifizierungsstelle bietet Ihnen Bureau Veritas Certification an, die Organisation Ihrer Audits zu übernehmen. Mit einem zentralen Auditteamleiter, der die lokalen Auditoren über alle Ihre Standorte informiert, bieten weltweit agierende Unternehmen Ihnen eine hohe Transparenz über den Auditfortschritt und die Ergebnisse. Außerdem können so mögliche Reiserestriktionen überwunden werden.
 

2.    Remote-Audits als Alternative nutzen

Durch Remote Audits kann der Auditor mittels digitaler Technologien das Audit ortsunabhängig durchführen, wodurch die physische Anwesenheit nicht mehr permanent erforderlich ist. 

Bei einem Remote Audit werden entsprechende Hard- und Software benötigt, um die Anforderungen an die Auditierung zu erfüllen. Genau wie bei einer herkömmlichen Auditierung, werden bei Remote Audits Interviews und Meetings über moderne Anwendungen wie Teams, Zoom oder andere All-in-One-Plattformen durchgeführt. Für die Datenerfassung und ortsunabhängige Zusammenarbeit werden mobile Endgeräte verwendet. Dabei werden zu jedem Zeitpunkt alle geltenden Datenschutzrichtlinien in vollem Umfang erfüllt. Durch entsprechende Technologie ist sogar eine virtuelle Besichtigung der örtlichen Gegebenheiten möglich. 

Durch die Pandemie haben sich viele Akkreditierungsstellen und Standardhalter an die neuen Bedingungen angepasst und erlauben auch Remote Audits als zulässige Alternative zu den herkömmlichen Vor-Ort-Auditierungen. 

Der Anteil der Remote Auditierung richtet sich hierbei nach der Struktur des Unternehmens. So kann z.B. der Remote-Anteil für Unternehmen mit einem hohen Dienstleistungsangebot höher ausfallen als im rein produzierenden Gewerbe. Für Unternehmen mit mehreren Standorten ist eine Remote Auditierung insbesondere an den Standorten von Vorteil, an denen Supportfunktionen (wie bspw. Verkauf, Facilitymanagement, Marketing, Einkauf…) angesiedelt sind.
 

3.    Vorausschauend Planen

Durch eine frühzeitige Planung, können ausstehende Audits rechtzeitig erkannt und Verträge für anstehende Re-Zertifizierungen rechtzeitig aufgenommen werden. Eine frühzeitige Planung, hilft Ihnen außerdem bevorstehende Fristen einzuhalten und vermeidet, dass Sie zu spät mit der Planung beginnen. 

Sind Sie nach mehreren Normen zertifiziert? - Kombinieren Sie Ihre Audits für mehr Effizienz!

Die Auditoren von Bureau Veritas Certification sind in der Lage, mehrere Normen - z.B. ISO 9001, ISO 14001, ISO 45001 - während desselben Audits zu auditieren. Durch Synergieeffekte im Audit kann die Auditplanung und Durchführung vereinfacht und die Gesamtzahl der Manntage reduziert werden. 

Bereiten Sie sich also rechtzeitig auf das Jahr 2022 vor.
 

SIE BRAUCHEN UNTERSTÜTZUNG BEI EINER RE-ZERTIFIZIERUNG ODER AUDITIERUNG? 

Wir von Bureau Veritas Certification Germany GmbH helfen Ihnen gerne weiter!
 

Entdecken Sie unser umfassendes Dienstleistungsportfolio im Bereich Zertifizierungen