Rope Access

News

Rope Access Inspection Services – Überprüfung von schwer zugänglichen Anlagen mittels Seilzugangstechnik 

Mai 27 2022

Durch das Joint Venture mit La Línea Vertical, einem auf Höhenarbeiten spezialisierten und in Spanien führenden Unternehmen, erweitert Bureau Veritas sein Portfolio, um im Rahmen der prüfpflichtigen Anlagenüberwachung Prüfungen noch effizienter und kostengünstiger durchführen zu können.

Chemische und petrochemische Anlagen sind komplexe Systeme. Um langfristig die technische Funktionalität sowie einen sicheren und wirtschaftlichen Betrieb gewährleisten zu können, sind regelmäßige Prüfungen zur Feststellung der Integrität notwendig. Bei schwer zugänglichen Anlagenteilen, die nahezu in jeder Anlage vorkommen und sich vorwiegend in Höhen befinden, sind diese Prüfungen mit großem Aufwand verbunden. So müssen für die Prüfung einzelner Anlagenteile teilweise spezielle Arbeitsbühnen oder Gerüste installiert werden, was sehr zeit- und kostenintensiv sein kann.

ISO 45001

Durch Einsatz von Industriekletterern bzw. der Seilzugangstechnik können der zeit- und kostenintensive Einsatz von Arbeitsbühnen sowie Gerüsten stark reduziert und notwendige Prüfungen schnell und effizient durchgeführt werden. Durch das Joint Venture mit La Línea Vertical holt sich Bureau Veritas die notwendige Expertise für die Durchführung von Prüfungen mittels Seilzugangstechnik ins Haus.

Bei La Línea Vertical handelt es sich um ein Unternehmen, das sich auf Arbeiten in der Höhe und in schwer zugänglichen Bereichen spezialisiert hat.

Unter dem Namen LLV BV NDT SERVICES vereint das Joint Venture alle Vorteile und Fähigkeiten eines auf Höhenarbeiten spezialisierten Unternehmens mit dem langjährigen Know-How für zerstörungsfreie Prüfungen eines Weltmarktführers im Bereich Testing, Inspection and Certification (TIC).

Erste gemeinsame Projekte sind bereits gestartet

Die Durchführung von ersten gemeinsamen Projekten sind bereits gestartet. Auf einer Raffinerie in Süddeutschland wurden im Rahmen der Anlagenüberwachung bereits erste Bauteile unter zur Hilfenahme der Seilzugangstechnik und zerstörungsfreien Prüfverfahren geprüft. Schwer erreichbare Prüfpunkte wie beispielsweise Rohrleitungen oder Ventile in Höhen oberhalb von 5 Metern, können so, ohne Notwendigkeit eines Gerüstes, effizient geprüft werden.

Für den Auftraggeber führt der Einsatz der Seilzugangstechnik zu einer Kosten- und Zeitersparnis und einer erheblichen Effizienzsteigerung. Die Arbeitssicherheit steht hierbei stets im Vordergrund: der Einsatz von Seilzugangstechnik erfolgt unter Berücksichtigung aller gesetzlich geregelten Vorgaben.

Weitere Informationen zum Thema Anlagenüberwachung und den Einsatz von Seilzugangstechnik erhalten Sie hier: Onstream Inspection Service (OSI) 

Sie haben Fragen?
Kontaktieren Sie uns