Bauunterhaltung

Bauunterhaltung | Bureau Veritas

Wir fördern Werterhalt und Nutzbarkeit 

Im Bauwesen umfasst der Begriff „Unterhaltung“ die Aufrechterhaltung der Nutzbarkeit. Die Bauunterhaltung beinhaltet „neben der Werterhaltung auch den Erhalt der Sicherheit von baulichen Anlagen.“ [RBBau – Teil C] Ab dem Tag der Übernahme bzw. Teilübernahme, soweit keine Gewährleistungsansprüche zu beachten sind, beginnt die Bauunterhaltungspflicht der baulichen Anlagen. Zu den Bauunterhaltungsleistungen gehören Maßnahmen, die für die konsumtive Erhaltung von

  • baulichen Anlagen
  • technischen Anlagen
  • Außenanlagen

notwendig sind.

Unsere bauunterhaltenden Grundleistungen auf einen Blick

Die Arbeitsfelder der Bauunterhaltung gliedern sich nach Art und Umfang ihrer zu erbringenden Leistungen. Es wird zwischen kleiner Bauunterhaltung, großer Bauunterhaltung und wertverbessernden Maßnahmen unterschieden. Hierbei unterstützen wir Ihr Unternehmen, indem folgende Aufgaben durch unsere Experten mittels praxisorientierter Lösungen durchgeführt werden:

  • Leistungen der Objektplanung Gebäude § 34+35 HOAI LPH 1-9
  • Beratung, Planung und Überwachung von Umbau- und Erweiterungsmaßnahmen
  • Erstellung von Ausführungsplanungen und Leistungsverzeichnissen
  • Prüfung von Aufmaß und Abrechnung externer Fachfirmen

Immobilie verpflichtet!

Sie haben gerade eine Immobilie erworben oder gar neu errichtet? Dann beginnt Ihre Bauunterhaltungspflicht mit dem Tag der Übernahme bzw. der Bauabnahme. Hier kommen wir ins Spiel: mit unserer zielgerichteten Beratung und Lösungen rund um Ihre neue Immobilie richten sich unsere Leistungen an:

  • Property Management Dienstleister
  • Asset Management Dienstleister
  • Immobilienfondsverwaltungen
  • Wohnungsunternehmen

Unsere besonderen Leistungen – Die nötigen Experten für Ihre Anforderungen

Neben unseren Grundleistungen können auch besondere oder zusätzliche Leistungen gefordert sein, die ebenfalls durch unsere Experten erbracht werden können. Typische besondere Leistungen sind u. a.

  • Bestandsaufnahme und Bauschadensuntersuchung
  • Technical Due Diligence
  • Fachgutachten (Brandschutz)
  • Änderung vorhandener Rettungswege- und Feuerwehrpläne
  • Betreuung provisorischer Maßnahmen des Betriebs während Ihrer Baumaßnahme

Fragen zur Bauunterhaltung – Was ist bedarfsauslösend?

Vielleicht fragen Sie sich, wann und in welchem Umfang Bedarf ausgelöst wird? Hier sind einige Beispiele, die Ihnen bestimmt bekannt vorkommen:

In Gebäuden fallen im Zuge des Unterhalts allerhand kleinere Umplanungen, Betriebsoptimierungen und Anpassungen an den neuen Stand der Technik an. Unterhaltungsmaßnahmen, die Sie wahrscheinlich nur allzu gut kennen, sind beispielsweise:

  • Der Einbau von Brandschutztüren (Brandschutzkonzept)
  • Die Erneuerung elektrischer Steuerungselemente in älteren Immobilien
  • Die Modernisierung von Innenräumen
  • Änderungen im Betriebsablauf, die Auswirkungen auf Bautechnik und die ursprünglichen Bau- oder Betriebsgenehmigungen haben

Wollen Sie mehr erfahren?

Kontaktieren Sie uns