Ingenieurmethoden im Brandschutz

Ingenieurmethoden im Brandschutz | Bureau Veritas

Simulationen für Entrauchung, Evakuierung, konstruktiven Brandschutz und Realbrandversuche

Die Bauordnungen und Sonderbauvorschriften der Länder können nur weitgehend standardisierte Anforderungen für alle Bauvorhaben bestimmter Nutzungsarten wie z. B. Industriebauten, Versammlungsstätten, Verkaufsstätten, Hochhäuser etc. enthalten.
Individuelle und komplexe architektonische Planungen oder besondere nutzerspezifische Wünsche können darin oftmals nicht oder nur unzureichend abgebildet sein.
Hier setzt der Einsatz von Ingenieurmethoden im Brandschutz an, um die gleichwertige Sicherheit einer von den Vorschriften abweichenden Lösung nachzuweisen.    
 

Einsatzgebiete der Ingenieurmethoden im Brandschutz

Nachweise der Wirksamkeit des Rauchabzuges dienen zur Bemessung der Einhaltung von raucharmen Schichten, wie sie z. B. für Versammlungsstätten oder Industriebauten gefordert werden. Hier kommen Rechnerische Simulationen, wie z. B. Zonen- oder Feldmodelle zum Einsatz.

Nachweise der Evakuierung kommen zum Einsatz, wenn z.B. die Bemessung von Fluchtwegen (Breite oder Länge) abweichend von den Bauvorschriften realisiert werden soll. Verwendet werden Rechnerische Simulationen z. B. zur Ermittlung von Räumungszeiten oder zur Optimierung der Anordnung der Fluchtwege.

Nachweise des konstruktiven Brandschutzes können insbesondere in Bestandsgebäuden oder bei der Realisierung von Sonderlösungen, die von den Technischen Baubestimmungen abweichen, sinnvoll eingesetzt werden. Die Feuerwiderstandsdauer von Bauteilen – oder Bauarten kann so individuell ermittelt und das Ergebnis im Brandschutzkonzept entsprechend gewürdigt werden.

Nachweise des Realbrandverhaltens von Baustoffen oder Bauteilen helfen bei der Einschätzung des Brandverhaltens von z.B. nicht geregelten Bauprodukten oder wenn entsprechende Prüfvorschriften (noch) nicht existieren. Wir führen Realbrandversuche mit zertifizierten und anerkannten Partner- Brandhäusern durch, um eine größtmögliche Sicherheit der Ergebnisse zu gewährleisten.

  • Anerkennung

    Unsere Projektleiter stehen Ihnen vor Ort als qualifizierte Experten bei der Bearbeitung Ihrer Aufträge zur Seite.

  • Know-How

    Mehr als 30 Jahre Erfahrung im vorbeugenden, planerischen Brandschutz.

  • Globales Netzwerk

    Netzwerk von Experten mit internationalem, branchen-übergreifendem Know-How.

  • Ganzheitlicher Service

    Betreuung Ihrer Immobilien in jeder Phase des Lebenszyklus & im Spannungsfeld zwischen Bauherreninteressen, behördlichen Auflagen und erforderlichen Brandschutzbelangen.

Häufig gestellte Fragen

Welche Ingenieurmethoden sind die richtigen für mein Bauvorhaben?

Die Auswahl der geeigneten Methode, die Festlegung der Eingangsparameter und die Abstimmung mit den Genehmiungsbehörden sind entscheidende Voraussetzungen für die erfolgreiche Akzeptanz von Ingenieurmethoden. Aufgrund unserer jahrelangen Erfahrung sind wir gemeinsam mit unseren auf Ingenieurmethoden spezialisierten Partnern in der Lage individuelle Lösungsansätze mit größtmöglicher Erfolgsaussicht zu entwickeln.

Lohnt sich der Einsatz von Ingenieurmethoden im Brandschutz?                                                         

In Abhängigkeit der Art des Bauvorhabens und der architektonischen bzw. betrieblichen Ansprüche kann sich die Verwendung von Ingenieurmethoden im Einzelfall schnell rentieren, wenn:

  • Zum Beispiel die Anzahl der Rauchabzugsgeräte optimiert werden kann, wirkt sich dies nicht nur auf die Herstellungskosten, sondern insbesondere auf die Betriebskosten aus. 
  • Bauordnungsrechtlich Erleichterungen in Anspruch genommen werden sollen oder Abweichungen kompensiert werden müssen, ist der Einsatz von Ingenieurmethoden oftmals der einzige Lösungsweg zur Erlangung behördlicher Akezptanz.

Sie wollen mehr erfahren?

Kontaktieren Sie uns