Historie | Bureau Veritas

Innovating for the Future since 1828

Woher wir kommen …  
 

Als das Informationsbüro für maritime Versicherungen 1828 in Antwerpen gegründet wurde, gab es ein einfaches Ziel: den Schiffsversicherern aktuelle Informationen über Prämien in Handelszentren sowie über den genauen Zustand von Schiffen und Material zu geben.

 

1829 wurde das Unternehmen in Bureau Veritas umbenannt, nahm das Emblem der Wahrheit als offizielles Firmenlogo an und gab sein erstes Schiffsregister heraus, welches 10.000 Schiffe umfasste. In Paris wurde bereits 1830 eine weitere Niederlassung eröffnet, so dass 1833 die Firmenzentrale von Antwerpen dorthin verlegt wurde. 

Das Unternehmen wurde stärker und stärker, weitete seine Aktivitäten auf neue Bereiche, wie etwa der„Materialkontrolle“, 
der Eisen- und Stahlkontrolle in der wachsenden Eisenbahnindustrie sowie der Inspektion von Fabrikanlagen aus. 1922 vertraute die französische Regierung Bureau Veritas die offizielle Kontrolle von Flugtauglichkeitszertifikaten in der zivilen Luftfahrt an. Auch die Automobilindustrie wurde nicht vernachlässigt: 1927 rief Bureau Veritas in Frankreich einen Service zur Überprüfung von Bussen und LKW ins Leben.
 


  

Unternehmensgründung, 1828

 

Im Winter 1821 fegten heftige Stürme über Europa hinweg und hinterließen 2.000 Schiffswracks und 20.000 Tote. Die Situation war katastrophal für die Versicherungsunternehmen. Die meisten von ihnen gingen bankrott. Wer überlebte sah sich einem brutalen Wettbewerb mit neu gegründeten Versicherungen ausgesetzt. In dieser kritischen Phase gründeten zwei Versicherer, Alexandre Deleheye und Louis van den Broek sowie ein Versicherungsmakler, Auguste Morel, das Bureau de Renseignements pour les Assurances Maritimes (Informationsbüro für Schiffsversicherung). 

Die Firma, 1828 in Antwerpen ins Leben gerufen, verschrieb sich der Erfüllung einer einfachen Mission: den Schiffsversicherern aktuelle Informationen über Prämien in Handelszentren sowie über den genauen Zustand von Schiffen und Material zur Bestimmung der Vertrauensniveaus zu geben.
 
Was aber die Firma von der Konkurrenz unterschied war ihre neue Methodik.
 
Neben der Navigationsmethode wurde zudem jedem Schiff eine Risikoeinschätzung zugeordnet (3/3, 2/3, 1/3). Das Ergebnis wurde beeinflusst von Parametern wie Schiffsstruktur, Materialqualität, Materialstärke, Alter, bisherige Unfälle sowie Wartungszustand der Schiffswand, Taue und Kabel.

1829 wurde das Unternehmen in Bureau Veritas umbenannt, nahm das Emblem der Wahrheit als offizielles Firmenlogo an und gab sein erstes Schiffsregister heraus, welches 10.000 Schiffe umfasste.

 


Wahrheit und Zeugnis

 

Die Original-Inschrift von 1829 wurde von Achille Deveria entworfen und von Jacques-Jean Barre eingraviert. Es zeigte das weibliche Bild der Wahrheit, das aus einem Brunnen emporsteigt. Die Gründer erklärten die Beweggründe dafür in einem Brief, der jedem Register beigelegt wurde. Ihr Ziel war klar definiert: „die Wahrheit zu suchen und sie ohne Angst und Bevorzugung auszusprechen.“  

Oben

 

Erreichen eines breiten Publikums (1830-1980)

 

1830 wurde eine Geschäftsstelle in Paris eröffnet. Und bereits 1833 hatte die Geschäftsaktivität vor Ort so stark zugenommen, dass die Firmenzentrale in die französische Hauptstadt verlegt wurde. 

 

Unter der neuen Geschäftsführung wurde die verjüngte Firma stärker und stärker, wie in dem folgenden ersten Zeugnis zu lesen ist:
 

 

“Nichts in Frankreich oder in Übersee kann mit diesem Nachschlagewerk (Bureau Veritas Register) in irgendeiner Branche verglichen werden. Es ist für Versicherer unbedingt notwendig und sehr hilfreich für die Schifffahrt im Allgemeinen. Es ist uns unverständlich, warum dieser Institution nicht der Schutz und die Aufmerksamkeit der Regierung zuteil wird, da wir sie neben ihrer Brauchbarkeit auch im Wesentlichen als Vollführer öffentlicher Interessen sehen.“ 

Versicherungszeitung “Revue des Assurances”, 1830

Bureau Veritas wurde auch auf anderen Feldern berücksichtigt. So wurde die Firma in 3 Werken Jules Vernes erwähnt:
 
- “20,000 Leagues under the Sea” (1869)
- “The Mysterious Island” (1874)
- “The Survivors of the Chancellor” (1875). 
... und der Name "Bureau Veritas" fand Eintragung im französischen Wörterbuch Larousse wie auch in Websters Revised Unabridged Dictionary (1913).
 

 

Weltweite Expansion

 

Zweifellos war der beste Beweis für Bureau Veritas’ Aktivität die voranschreitende weltweite Expansion – zunächst in Europa, dann auf den amerikanischen Kontinenten und schließlich in den wichtigsten Häfen der anderen Kontinente.

 

Mit der Entwicklung der Industriellen Revolution verbreiterte Bureau Veritas sein Serviceangebot. Die Benutzung von Eisen und Stahl im Schiffsbau machte eine Materialkontrolle vor Ort notwendig. 1910 wurde mit der „Materialkontrolle“ eine neue Dienstleistung eingeführt, dessen Aufgabe es war alle Materialien zu untersuchen, die mit Industriebaustoffen, Dieselmotoren, Zugmaschinen und ähnlichem sowie den Fabriken selbst zu tun hatten. 

 

1922 vertraute die französische Regierung Bureau Veritas die offizielle Kontrolle von Flugtauglichkeitszertifikaten in der zivilen Luftfahrt an (die im maritimen Sektor erworbene Fachkompetenz hat sich bereits als außerordentlich wertvoll erwiesen). Der neue Aeronautische Service führte umfassende Verordnungen ein, basierend auf regelmäßigen Kontrollen und ausgeführt nach bestimmten Regeln.

 

Ganz ähnlich führte die Nachfrage von Versicherungsunternehmen nach regelmäßigen Kontrollen von Bussen und LKW in Frankreich zu der Gründung der Automobilservices im Jahre 1927.

 

Durch die zunehmende Zahl von Unfällen während des Baubooms nach dem Ersten Weltkrieg merkten die Versicherer schnell, dass sie die gebotenen Risiken ohne vorhergehende Kontrollen nicht mehr abdecken können. Erneut reagierte Bureau Veritas auf diese veränderte Marktsituation und gründete 1929 den Kontrollservice für Gebäude und öffentlichen Wohnungsbau („Control Service for Buildings & Civil Engineering").

 

1932 eröffnete Bureau Veritas eigene Labore in Levallois-Perret nahe Paris zur Durchführung metallurgischer und chemischer Analysen sowie das Testen von Baumaterialien. 

Oben

 

Erweiterung der Geschäftstätigkeiten, 1980-1990

 

Zwischen 1980 und 1990 gründete Bureau Veritas einige neue Tochterfirmen, um auf spezielle Anforderungen optimal reagieren zu können.
 
Bivac – 1984 kontaktierte die nigerianische Regierung Bureau Veritas bezüglich der gewünschten Inspektion von Importwaren vor dem Versand. Dies war ein ganz neues Geschäftsfeld für unser Unternehmen, welches schnell gemeistert und auf andere Länder übertragen werden konnte. Ein weltweites Netzwerk wurde bald errichtet um mit Regierungen überall vor Ort arbeiten zu können.

 

BVQI – heute: Bureau Veritas Certification

1988 wurden Qualitätserfordernisse und ISO Zertifizierung zu Schlüsselfragen für viele Unternehmen. Mit der steigenden Nachfrage nach unabhängigen Drittparteien zur Durchführung von Systemzertifizierungen war Bureau Veritas bestens aufgestellt.  

 

Veritas Auto – 1990 wurde ein wesentlicher Geschäftszweig ins Leben gerufen, der die regelmäßige

Inspektion von Kraftfahrzeugen übernahm. Diese Aktivität wurde ein paar Jahre später wieder eingestellt.

               

Oben

 

Strategische Vision und Akquisitionen, 1990-2000  

 

Im Jahre 1995 brachten zwei neue institutionelle Anleger, CGIP und Poincaré Investissement  frischen Wind in Bureau Veritas’ Aktivitäten. Zur gleichen Zeit entwickelte sich die Weltwirtschaft immer schneller. Der asiatische Wirtschaftsboom und die Entwicklung starker Wirtschaften in Russland und Osteuropa veränderten den Markt. Zudem rückten in Europa und Nordamerika Fragen der Qualität, Gesundheit, Sicherheit und Umwelt in den Fokus und wurden in neuen Gesetzen verankert. Sich schnell entwickelnde Länder begannen ihre Gesetze an die der USA und Europas anzugleichen. Standards wurden auf die gesamte Wertschöpfungskette ausgedehnt, da voll entwickelte Wirtschaftsländer verlangten, dass Zulieferer in anderen Gegenden der Welt nach den gleichen Normen produzieren.

Im Rahmen der Erfüllung dieser herausfordernden Situation hat Bureau Veritas eine Reihe von Prioritäten auf der Basis externen Wachstums erarbeitet, die dazu beitrugen, dass unsere Stellung in den gewachsenen Wirtschaftsräumen gestärkt wurde.


 

Wichtige Akquisitionen
 

1996 war ein wichtiges Jahr mit einer bemerkenswerten Übernahme in Frankreich: Bureau Veritas erwarb 100% von CEP und wurde so zum französischen Marktführer bei der Konformitätsbewertung im Gebäudebau.Kurz darauf folgte die Übernahme von zwei sehr gut aufgestellten US-Firmen mit Testlaboren in Asien – ACTS (Acts Testing Labs) 1998 und MTL (Merchandise Testing Laboratories) 2001 – welche Bureau Veritas’ Portfolio um eine weitere Kernkompetenz erweiterte: die Position im Testen von Konsumgütern wurde deutlich verstärkt. Die Consumer Products Services Division ist heutzutage eine der weltweit führenden Qualitätsgaranten für Konsumgüterhersteller und –händler.
 

Aufbau soliden Wachstums, 2000 bis heute

 

In den letzten Jahren hat Bureau Veritas seine Organisation modernisiert, um eine bessere Marktfokussierung zu erreichen und das starke Wachstum nachhaltig zu sichern. Die Gruppe ist nun für die folgenden acht weltweiten Tätigkeitsfelder gerüstet:

 

- Schifffahrt
- Industrie
- Inspektion und In-Service Verification
- Bau & Immobilien
- Zertifizierung
- Consumer Product Services

- Rohstoffe
- Regierungsverträge und Internationaler Handel
 
Bureau Veritas hat sich eine starke Position in seinen acht umkämpften Märkten erarbeitet:
- Alle acht globalen Geschäftsfelder befinden sich in Märkten mit großem Potenzial und bemerkenswertem Wachstum
- Weltweite Führungsposition in jedem einzelnen der acht Geschäftsfelder
- Die Fähigkeit ein effizientes und engmaschiges internationals Netzwerk zu kontrollieren
- Ausgeprägtes technisches Fachwissen durch betreffende Behörden und Akkreditierungen anerkannt
- Eine solide Erfolgsgeschichte durch Akquisitionen
 

 

Oben

Marktführerschaft  
 

Ein starkes organisches Wachstum und mehr als 50 Akquistionen in den letzten 10 Jahren haben uns die Marktführerschaft auf unseren Tätigkeitsfeldern eingebracht und uns ein breites und anangefochtenens Fachwissen im QHSE Management beschert.

Kontakt

Bureau Veritas Deutschland

Tel.: +49 40 23625 0

E-Mail
  • Argentinien
  • Österreich
  • Bahamas
  • Barbados
  • Weißrussland
  • Belgien
  • Bermuda
  • Bolivien
  • Bosnia and Herzegovina
  • Brasilien
  • Bulgarien
  • Kanada
  • Chile
  • Kolumbien
  • Costa Rica
  • Kroatien
  • Kuba
  • Curacao
  • Tschechien
  • Dänemark
  • Dominikanische Republik
  • Ecuador
  • El Salvador
  • Estland
  • Finnland
  • Frankreich
  • Französisch Westindische Inseln
  • Georgien
  • Deutschland
  • Gibraltar
  • Griechenland
  • Grönland
  • Guatemala
  • Honduras
  • Ungarn
  • Island
  • Italien
  • Lettland
  • Litauen
  • Luxemburg
  • Malta
  • Mexico
  • Montenegro
  • Niederlande
  • Niederländische Antillen
  • Nicaragua
  • Norwegen
  • Panama
  • Paraguay
  • Peru
  • Polen
  • Portugal
  • Puerto Rico
  • Rumänien
  • Russland
  • Saint Pierre Miquelon
  • Serbien
  • Slowakai
  • Slovenien
  • Spanien
  • Suriname
  • Schweden
  • Schweiz
  • Trinidad & Tobago
  • Ukraine
  • Großbritannien und Irland
  • USA
  • Uruguay
  • Venezuela
  • Andere Webseite
  • Afrika
  • Internationale Webseite
  • Mittlerer Osten
  • Südostasien
Wählen Sie Ihre Branche oder den Bereich, für den Sie eine Leistung suchen.
Ihre Branche

Ihr Geschäftsbereich

Unsere Services